P O https://data.landesmuseum.de/id/1EAB388E4A41D60944D40EA831BBC379

Reichsadlerkrug mit Zinnmontierung

a type of cidoc:E22_Human-Made_Object

S P O cidoc:P32_used_general_technique
S P O dct:description
P O Der Walzenkrug mit einer Zinnmontierung am Fußrand und einem hohem Zinndeckel ist auf der Vorderseite auf gelbem Grund bemalt mit dem preußischen Adler, der die Reichskrone auf dem Kopf trägt und in seiner rechten Klaue den Reichsapfel hält. Auf seiner Brust stehen die Initialen "FWR", d.h. Friedrich Wilhelm Rex, also für Friedrich Wilhelm I. (* 14. August 1688 in Cölln; † 31. Mai 1740 in Potsdam), 1713 König in Preußen und Kurfürst von Brandenburg. Im Zinndeckel mit einem Kugelknauf befindet sich ein eingelegtes Medaillon sowie die gravierten Initialen "C L". Das Medaillon zeigt einen Engel neben einem Wanderer. Die entsprechende Umschrift lautet: "DER ENGEL SCHUTZ BEGLEIT TOBIAE [Tobias] FRÖMMIGKEIT / IN DER GEFAEHRLICHKEIT" und bezieht sich auf den Schutz des frommen Tobias durch den Erzengel Raphael. Unter dem Boden Pinselmarke "R": Zinnmarken in Deckel innen: links: Steigender Löwe, "[...]1 26" verschlagen, möglicherweise nach E. Hintze Nr. 1437: Schlaggenwald (Horní Slavkov, Tschechien); rechts: Adlermarke, "17 26"/ "F F". Vorprovenienz: bis 1912 in Privatbesitz, s.u. Versteigerungskatalog Nr. 1664, Rudolph Lepke, Berlin Quelle: 1912 Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Hrsg.]; Antiquitäten aus dem Besitz des Freiherrn C. von Hardenberg und anderem Privatbesitz: Mobiliar, modernes Kunstgewerbe, Ölgemälde verschiedener Provenienz ; Versteigerung: 17. Dezember bis 21. Dezember 1912 (Katalog Nr. 1664) - Berlin, 1912, Los. Nr. 1213: "Fayencekrug mit Zinndeckel, Gelber Fond mit grünem Adler und Namenszug F.W.R."
S P O dct:spatial
S P O schema:image
S P O dct:date
S P O dct:identifier
S P O ic:ontology/Concept
S P O blmonto:xCurator
S P O cidoc:P45_consists_of
S P O dct:keyword
S P O dct:type
S P O rdfs:label
S P O sioc:has_service
S P O prov:wasDerivedFrom